Rezeptionsroboter "CASAI Pepper" soll dem Hotel- & Rezeptionspersonal unter die Arme greifen!

Mit unserem digitalen Rezeptionisten "CASAI Pepper" werden wir in naher Zukunft alltägliche Rezeptions-Abläufe völlig neu gestalten. Der humanoide Roboter ist imstande, alle wesentlichen Aufgaben des Rezeptionsalltags zu übernehmen. Dazu gehören die Erfassung der Daten beim Check-In, die Generierung eines Codes für den Zutritt zum Zimmer, die Erledigung des elektronischen Meldewesens inklusive der digitalen Unterschrift, das Zubuchen von Leistungen beim Check-In und während des Aufenthaltes, das Erstellen und die Zustellung einer digitalen Rechnung inklusive der Möglichkeit zur elektronischen Zahlung sowie den automatischen Check-Out beim Verlassen des Hauses einschließlich der Abmeldung beim Tourismusverband.

365 Tage Service rund um die Uhr

Als digitaler Rezeptionist garantiert "CASAI Pepper" die Verfügbarkeit der Rezeption rund um die Uhr - an 365 Tagen im Jahr. Mit dem digitale Rezeptionisten werden alle Rezeptionsabläufe zeitlich unabhängig und flexibel. Für den Hotelier bedeutet der Einsatz des Roboters als Nachtbesetzung der Rezeption Kosteneinsparungen durch gesenkte Personalkosten und mitarbeiterschonende Arbeitszeiten.

"Emotionale Begegnungen" mit dem Rezeptionsroboter

"CASAI Pepper" reagiert auf akustische Signale und überwacht so die Raumsituation. Als Assistent der Rezeption wird er auf diese Weise auf Gäste aufmerksam, um ihnen auf emotionaler Ebene zu begegnen, sie zu begrüßen oder um ihnen seine Hilfe anzubieten. Wenn notwendig leitet der Roboter aber auch Informationen zum gezielten Eingreifen weiter und kann so, beispielsweise, Teil eines Sicherheitskonzepts werden.


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.
Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

Erweitertes Informationsangebot

Durch seine Fähigkeit selbstständig im Internet nach Daten suchen zu können bedeutet "CASAI Pepper" als Rezeptionsassistent zusätzlich die Erweiterung und Verbesserung des Informationsangebots für den Hotelgast. Informationen wie, beispielsweise, touristische Ziele in Umkreis, Region und Land, Weg- und Anfahrtsbeschreibungen, Öffnungszeiten, Restaurantempfehlungen, Einkaufsmöglichkeiten oder etwa Qualitäten von Wanderrouten, Skipisten und Rodelstrecken sind mit dem digitale Rezeptionisten sowohl unmittelbar als auch rund um die Uhr verfügbar. Über einen Touchscreen sind weitere Interaktionen mit "CASAI Pepper" möglich.

Lernfähigkeit & Gesichtserkennung

Durch seine Lernfähigkeit und entsprechende Datenbanken ist der Rezeptionsroboter imstande, Erfahrungen im Umgang mit einem Gast zu sammeln. Darüber hinaus ist er über seine Gesichtserkennungs-Software in der Lage, sich Personen zu merken und wiederzuerkennen, andererseits kann er auf diese Weise Gesten und Mimik analysieren und, neben der Interpretation von Sprachlautstärke und Wortwahl, emotionale Grundstimmungen erkennen und in Echtzeit darauf reagieren. Auf diese Weise ist "CASAI Pepper" nicht nur der individuelle Umgang mit dem Gast möglich, er kann sich sogar Vorlieben des Hotelgastes merken und auf diese Informationen zurückgreifen.

Technische Beschreibung

Pepper ist 1.20m groß und wiegt 28kg. Neben der durch Ventilatoren gekühlten Intel Atom CPU ist Peppers Kopf mit vier Mikrofonen, zwei HD Kameras, einem 3D-Abstandssensor und Berührungssensoren ausgestattet. Stabilisiert wird Pepper durch einen Gyrosensor im Rumpf. Seine Basis verfügt über zwei Sonarsensoren (zur schallorientierten Navigation und Entfernungsbestimmung), sechs Laserscanner, drei Stoßfang-Sensoren und einen zusätzlichen Gyrosensor. Ein Lithium-Ionen-Akkumulator (30Ah; 795Wh) versorgt Pepper mit Energie und verleiht ihm bis zu zwölf Stunden Bewegungsfreiheit. Durch drei im Fußteil integrierte omnidirektionale Räder kann sich Pepper mit bis zu 3km/h frei im Raum bewegen. Neigt sich seine Energie dem Ende zu kehrt Pepper automatisch zum Ladestandort zurück (zusätzliche App notwendig, sonst erfolgt Ladung manuell) um sich selbstständig wieder aufzuladen. Durch zahlreiche, präzisionsgesteuerte Motoren wirken Peppers Bewegungen fließend und lebensecht. 

Über Wi-Fi (IEEE 802.11 a/b/g/n, 2,4 GHz/5 GHz) und Ethernet (x1, 10/100/1000 base T) ist Pepper in der Lage, selbstständig online nach Daten zu suchen. Zusätzlich zur verbalen und gestenorientierten Kommunikation ist die Interaktion mit Pepper auch über einen integrierten 10,1 Zoll Touchscreen möglich.