Casablanca unterstützt MTB-Ass Mona Mitterwallner

Mountainbike-Shootingstar Mona Mitterwallner ist die neue Markenbotschafterin des Tiroler Software-Unternehmens Casablanca Hotelsoftware. Damit entsteht eine neue, starke Tiroler Zusammenarbeit.

Die jüngste Mountainbike-Marathon-Weltmeisterin der Geschichte Mona Mitterwallner und das IT-Unternehmen Casablanca Hotelsoftware gehen künftig gemeinsame Wege. Das Softwarehaus aus dem Tiroler Oberland ist neuer Kopfsponsor von Mitterwallner und unterstützt den Shootingstar in der ersten Elite-Weltcupsaison. Dort will die ambitionierte Tirolerin, die seit heuer die Farben des Cannondale Factory Racing Teams trägt, zu neuen Höhenflügen abheben und die jüngste Elite-Siegerin werden. Das erste Weltcuprennen geht am 10. April in Brasilien über die Bühne.

Tiroler Synergie zum Erfolg

Mona Mitterwallner zum neuen Kopfsponsor: „Ich freue mich, dass ich mit Casablanca Hotelsoftware ein sportbegeistertes Unternehmen an meiner Seite habe. Auch finde ich es großartig, dass ich nun eine Tiroler Firma auf internationaler Ebene vertreten kann – da fährt immer ein Stück Heimat bei den Rennen mit.“ Auch der Geschäftsführer von Casablanca Hotelsoftware Alexander Ehrhart zeigt sich erfreut über die neue Partnerschaft: „Mona ist sicherlich eines der größten Talente in der Mountainbike-Szene und hat das Potenzial, die Beste zu werden. Auf diesem Weg unterstützen wir Mona gerne. Sie arbeitet hart an ihrem Erfolg und ist sehr zielstrebig und fokussiert. Damit können wir uns identifizieren – das passt genau zu unserer Firmenphilosophie. Wir freuen uns auf viele Erfolge mit Mona.“

U23-Gesamtweltcupsiegerin und jüngste Weltmeisterin

Die junge Tirolerin, die erst vor einem Monat ihren 20. Geburtstag feierte, blickt bereits auf eine äußert erfolgreiche Karriere zurück. In der abgelaufenen Saison 2021 dominierte sie das Geschehen im U23-Weltcup und kürte sich mit sechs Siegen aus sechs Rennen zur Gesamtsiegerin. Darüber hinaus wurde sie U23 Welt- und Europameisterin. Der Höhepunkt der Rennsaison sollte aber erst noch folgen. Auf der italienischen Insel Elba trat die Tirolerin im Mountainbike-Marathon in der Eliteklasse an und kürte sich – trotz technischen Problemen zu Beginn – mit über einer Minute Vorsprung auf die Konkurrenz prompt zur jüngsten Weltmeisterin der Geschichte. In der kommenden Saison will sich Mitterwallner im Elite-Weltcup beweisen und dort zur jüngsten Weltcupsiegerin avancieren.

Innovation aus dem Tiroler Oberland

Auf diesem ambitionierten Weg wird die Paradeathletin nun von der Firma Casablanca Hotelsoftware unterstützt. Das 1990 gegründete Unternehmen mit Sitz in Schönwies hat sich auf die Entwicklung von Software- und Cloudlösungen in der Hotellerie spezialisiert und betreut mittlerweile über 2.200 Hotelbetriebe in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz.