Was vor fast 30 Jahren mit einem Versuch zur Digitalisierung von einfachen Abläufen im Hotelalltag begonnen hat, ist heute ein komplexes Software-Konstrukt, das bei ca. 2000 Hotel- und Beherbergungsbetrieben nicht mehr wegzudenken ist. Die Hauptaufgabe der Hotelsoftware – die zentrale Steuerung und Verwaltung des Betriebes über den Computer – ist indes ziemlich gleichgeblieben. Lediglich der Umfang und die Leistung der Casablanca Hotelsoftware haben sich im Laufe der Jahre mehrfach multipliziert. Herzstück des Hotelverwaltungsprogrammes ist der grafische Zimmerplan - mittlerweile auch in der Cloud auf allen Geräten abrufbar - über den Reservierungen übersichtlich dargestellt werden. Die gesamte Gästeverwaltung, das Abrechnungs- und Kontomodul, der Schriftverkehr, unzählige Listen und Statistiken, sowie weitere Hilfsmittel zur zentralen Verwaltung ergänzen den Leistungsumfang unserer Hotelsoftware.

Neben der Basis-Hotelsoftware bieten wir zahlreiche Zusatzmodule an, die je nach Bedarf nahtlos mit der Hotelsoftware angebunden werden können. Dazu zählen die Gutscheinverwaltung, der Wellnessplaner und die Seminarraum- und Objektverwaltung. Die Online-Zusatzmodule in der Cloud sind der hauseigene Channelmanager, die Homepagebuchung (IBE), der Anfragemanager, der Online-Zimmerplan, das Newsletter Management System, der Online-Check In, sowie das Online-Meldewesen. Dass auch andere Systeme, wie beispielsweise Kassen-, Telefon-, Zahlungs-, Schließsysteme, an die Hotelsoftware angebunden werden können, wurden viele Schnittstellen zu renommierten Partnern etabliert. Diese stellen sicher, dass auch die Kommunikation mit externen Systemen reibungslos funktioniert. Weitere Schnittstellen gibt es in den Bereichen Channelmanagement, Revenuemanagement, Hotel-CheckIn Automaten, KeyCard, Finanzbuchhaltung und viele mehr. Das Schnittstellenangebot wird stetig erweitert, um alle wichtigen externen Systeme mit Casablanca verbinden zu können.